Legal Slot Spielen in Schleswig-Holstein?

Der alte Glücksspielstaatsvertrag muss unbedingt erneuert werden und während sich die 15 Bundesländer auf einen gemeinsamen Vertrag geeinigt haben, bleibt das Bundesland Schleswig-Holstein bei seinem Alleingang, der eigentlich schon seit März in Kraft treten sollte. Als Anbieter von Poker, Casino und Sportwetten aus der EU kann man eine Lizenz erwerben und damit völlig legal Glücksspiel in Schleswig-Holstein anbieten. Das Bundesland kassiert eine Steuer auf Gewinne der Anbieter. Dass dies eine sehr gute Regelung für Casinos, Spieler und den Staat wäre ist kaum zu bestreiten. Denn so ist es für uns Spieler endlich absolut legal online zu spielen, der Wettbewerb ist nach wie vor gegeben, der Staat kann kontrollieren welche Anbieter er zulässt und welche nicht (und zum Beispiel Lizenzen nur dann vergeben wenn ein Anbieter auch entsprechend auf Spielsucht reagiert) und er verdient auch daran. Nicht so viel, dass das Anbieten keinen Sinn machen würde, sondern so, dass es für alle Beteiligten ertragreich wird.

Aber ist es jetzt schon legal in Schleswig-Holstein zu spielen? Die Frage ist ob es überhaupt illegal ist im Moment zu spielen, denn die Länder haben einen ungültigen Staatsvertrag vorliegen und der neue Entwurf wurde schon wieder von der EU als nicht zulässig bezeichnet. Auch dieser Entwurf wird aller Wahrscheinlichkeit nach kein geltendes Recht werden. Absolut legal ist das Spielen jedoch auch in Schleswig-Holstein nicht, denn die Lizenzvergabe stockt etwas. Zwar liegen schon viele Bewerbungen vor, aber nur wenige erfüllen die Bedingungen so dass es im Moment noch keinen Anbieter gibt der legales Glücksspiel anbieten kann. Dies sollte sich jedoch noch im April ändern und dann darf man als Bürger Schleswig-Holsteins zumindest völlig legal spielen und selbst als Einwohner eines anderen Bundeslandes sollte es legal sein bei einem Casino zu spielen, das für Schleswig-Holstein eine Lizenz hat. Aber dies muss erst noch abgewartet werden.

Spin Palace